Luis aus Südtirol - Weibernarrisch


Mittwoch, 2. Oktober 2019

um 19:30 Uhr (Einlass um 18:30 Uhr)
2020 Hollabrunn - Stadtsaal - Josef Weislein-Straße 11

Arrow
Arrow
Slider

Luis ist vermutlich eines der letzten Exemplare einer aussterbenden Spezies: als Bergbauer mit einem kleinen Hof auf 1400 m Meereshöhe hat man es nun einmal nicht leicht. Wind und Wetter und dem sonstigen Wahnsinn des alltäglichen Lebens ausgesetzt, meistert er jedoch den Alltag mit Bravour. Das wird wohl daran liegen, dass er sich den aktuellen Entwicklungen der Technik nicht entzieht und mit höchstem Grad an Aufgeschlossenheit den allgemeinen Fortschritt aufmerksam verfolgt. Mit Hilfe des Internets verschafft er sich Zugang in eine ihm bis dato vollkommen unbekannte Welt, doch von zurückhaltender Neugier kann keine Rede sein. Stolz und selbstbewusst wie er nun einmal ist stürzt er sich in die Materie.
Dass er dabei mit der Luis’schen Logik dem Stadtmenschen merkwürdig anmutende Schlüsse daraus zieht, mag man ihm nachsehen.
Wenn er auch noch so frohgemut durchs Leben geht, gibt es doch einen Punkt, der ihn ein bisschen traurig macht. Luis hat nämlich noch keine Frau gefunden, die mit ihm seinen kleinen Bergbauernhof bewirtschaften möchte, was für ihn unverständlich ist. Schließlich sieht er gut aus und ist ein Mann von Welt…

Der Darsteller Manfred Zöschg schlüpft aber nicht nur in die Rolle des Luis, sondern erweist sich als äußerst vielseitiger und wandlungsfähiger Künstler. Mal klagt er dem Publikum sein Leid als bayrischer Bademeister, mal schlüpft er in die Rolle des italienischen Casanova und erteilt dem Publikum eine Lektion in Sachen Frauen erobern.

Als Exil-Südtiroler – seine Eltern wanderten beim Ultner Stauseebau nach Nordtirol aus – hat Zöschg immer noch eine enge Bindung zum Herkunftsland seiner Eltern und beherrscht perfekt den Ultentaler Dialekt. Mit seinen Kurzfilmen „Luis im Auto“ wurde er in Südtirol über Nacht zum Star und der Erfolg bei den Live-Veranstaltungen gab ihm Recht. Eine restlos ausverkaufte Vorstellung jagte die nächste und das Publikum tobte.
Mit dem Kurzfilm „Glasnostmobil“ gewannen sein Freund Bernhard Bliem und Manfred Zöschg vor einigen Jahren den ersten Preis beim „SAT 1 Videowettbewerb“ in Berlin. Es folgten einige Auftritte beim ORF und viele Auftritte bei öffentlichen wie auch privaten Veranstaltungen. Mit dem Programm „EUROMIX MIT WODKA“, gewann Manfred im Mai 2002 den Publikumspreis „KÄRNTNER KLEINKUNSTDRACHEN“.


Karten sind erhältlich bei:

Kartenbüro St. Pölten, Fa. Sodek, Franziskanergasse 3 - 02742/3551260

Kartenbüro Obergrafendorf, Zum Postkastl, Hauptplatz 3 - 02747 2349

Tickets in allen Volksbanken erhältlich

Tickets in allen Ö-Ticket VVK Stellen erhältlich

Ermässigungen:

minus EUR 2,- für max. 2 Karten für Kunden der Raiffeisenbank, erhältlich in allen Raiffeisenbanken mit Ö-Ticket VVK-Stelle
minus EUR 5,- für max. 1 Karte für Mitglieder der AK NÖ, erhältlich im Kartenbüro Sodek sowie im Kartenbüro Ober-Grafendorf

minus EUR 2,- für  max. 2 Karten für Abo-Kunden der NÖN

Kontingent an ermäßigten Karten begrenzt.

Direktbestellung Oeticket-Webshop



Die Firma VIAGOGO ist KEINE reguläre Vorverkaufsstelle für Tickets für bestmanagement, sondern lediglich ein Wiederverkäufer, der gültige Tickets zu teils völlig überhöhten Preisen weiterverkauft. Bitte unterstützen Sie diese rechtliche Grauzone nicht, sondern wenden Sie sich an die auf der HP genannten regulären Vorverkaufsstellen.

Bitte beachten Sie, dass bei unseren Veranstaltungen in der Regel freie Platzwahl besteht und Sitzplatzreservierungen daher grundsätzlich nicht möglich sind. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise ein. Eine Ausnahme besteht selbstverständlich für gehbehinderte Personen und ihre Begleitung. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall rechtzeitig.